Computertomographie (CT)

Inzwischen hat die Computertomographie (CT) auch in der Veterinärmedizin ihren festen Platz eingenommen und findet dann Anwendung wenn konventionelles Röntgen oder Ultraschall an ihren Grenzen stoßen. Durch Schichtaufnahmetechnik und anschließende dreidimensionale Rekonstruktion findet die Computertomographie als bildgebendes Verfahren besonders bei der Untersuchung von Schädel, Wirbelsäule, Gelenken, Brust- u. Bauchhöhle breite Anwendung.

Des Weiteren kann mittels des CTs die Blutgefäßversorgung einzelner Organe unter Einsatz eines Kontrastmittels  dargestellt werden. Auf diese Weise sind wir in der Lage, angeborene oder andere krankhafte Veränderungen von   Blutgefäßen wie bei einem portosystemischen Shunt zu diagnostizieren und zu therapieren. Auf dieselbe Weise lassen sich auch Tumore und Entzündungen lokalisieren.

Unsere Klinik verfügt über einen Computertomographen der neuesten Generation (Mehrzeilenspiraltechnik).
Dieser bietet gegenüber älteren Einzelschicht-Systemen folgende Vorteile:

Höhere Geschwindigkeit
Bessere Auflösung bis in den den Submillimeterbereich und dreidimensionale Rekonstruktion
Verkürzte Narkosezeit